16.30 bis 19 Uhr: Wenn ich mein Glück im Stillen such‘, denk‘ ich an Chile und an Sillenbuch!

Musikalischer Gang durch Sillenbuch mit Ausstellung im Clara-Zetkin-Haus

Mein musikalischer Mitstreiter Sergio Vesely stellt seine Bilder bis 5. April im Clara-Zetkin-Haus in Sillenbuch aus eröffnet Und das nutzen wir und es gibt nun das besondere Event zur Ausstellung: Eine musikalische Führung von Sergio & mir durch Sillenbuch unter dem Motto „Wenn ich mein Glück im Stillen such, denk ich an Chile und an Sillenbuch!“ , wie immer mit lustigen Geschichten, Anekdoten und Liedern zu Sillenbuch und der ganzen Welt, wie immer sehr originell und zu Sillenbuchs berühmtesten Bewohnern und Dichtern (einer war im Nebenberuf Oberbürgermeister), dem Kufstein-Lied, rauschenden Wildgänsen, rasselnden Ungeheuern und und und… Lasst euch überraschen!

Datum: Donnerstag, 02. April  2020
Treffpunkt: Haltestelle Silberwakd, Linie U7, U8, oben an der Kirchheimer Straße 14 Ende: Gorch-Fock-Straße
Preis: € 19  • ANMELDUNG ERBETEN

Buchung bei Bernd Möbs  (Teilnahmebedingungen)

Bernd Möbs und Sergio Vesely umrahmt von Sergio Veselys Bildern