Führung 26-04-20192019-04-24T06:03:50+00:00

17  bis 19.30 Uhr: Auf, auf zu den Quellgestaden des Nesenbachs!

Stadtgeschichtlich und poetisch zur Quelle des Nesenbachs

Paris liegt an der Seine, Köln am Rhein und Stuttgart am…Nesenbach! Aber wer weiß, wo die Quellen des wichtigsten Innenstadtgewässers liegen? Vom Vaihinger Bahnhof geht es zunächst zum Bezirksrathaus mit einem ortsgeschichtlichen Blick auf Vaihingen und Anekdoten, Gedichten und Geschichten aus der Vergangenheit. Vaihingen kann auch mit unerwarteten literarischen Größen auftrumpfen: Karl Vollmoeller, Sohn des Vaihinger Textilfabrikanten Robert Vollmoeller, dichtete im Stefan-George-Kreis, entdeckte die junge Marlene Dietrich und baute mit seinem Bruder Hans Flugzeugmotoren auf dem Gelände der Textilfabrik. Ein Stück der deutschen Dramatikerin Felicia Zeller, aufgewachsen in Stuttgart-Vaihingen, erhielt die letzten Jahre die Auszeichnung „Bestes Deutschsprachiges Stück des Jahres“. Karl Friedrich Mezger wiederum, ein junger Mann aus einfachen Verhältnissen trotzte seinem schweren Schicksal und etablierte sich als Dichter. Schließlich gelangt man unterhaltsamen Texten und Reimen zu den herrlich gelegenen Quellgestaden dieses mythischen unterirdischen Gewässers, dem „Styx von Stuttgart“. Anschließend gerne Aufwärmen und Erholen in einer Vaihinger Gaststätte.

Treffpunkt: S-Bahn-Haltestelle Vaihingen, Gleis 1, am Vaihinger Bahnhof
Dauer: 2,5 Stunden
Preis
: 16 € pro Person, Anmeldung erbeten

Buchung bei Bernd Möbs  (Teilnahmebedingungen)

Von Vaihingen bis zum Neckar: Der „mystisch Strom“ Stuttgarts – ein Abwasserkanal!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Ok